Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

COOPERATIVA MAURA MORALES

Präludium der Kälte

3. Dezember 2021 um 20:00 - 21:30

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 20:00 Uhr beginnt und bis zum 5. Dezember 2021 wiederholt wird.

19.00€

Die Kälte zieht ein in unsere Körper. Kriecht unter die Haut, fährt in die Knochen bis hinein ins Mark. Vertreibt Wärme, Liebe, Resonanz. Präludium der Kälte heißt die neueste Produktion der Cooperativa Maura Morales, ein Vorspiel zur Erkaltung des menschlichen, des weiblichen Körpers. In jede Regung, in jede Geste setzt die Macht ihre kalte Spur, kontrolliert und überwacht, straft und diszipliniert, rückt zurecht und richtet ab. Und mehr noch: Sie verführt auch, lockt, fasziniert, treibt an – bis in die letzte Faser hinein sie vollzieht ihr Spiel.

Präludium der Kälte ist ein weibliches Körperspiel, ein Spiel qualvoller Ambivalenz. Es legt bloß, liefert sich aus, öffnet sich – im Kampf gegen die tägliche Versteinerung, gegen die Macht der Kälte. „Unsere Kultur ist besessen von der Kontrolle über den weiblichen Körper, sie quillt über von Darstellungen unwirklicher, idealisierter weiblicher Schönheit.“ (Laurie Penny) Aber der Körper, im Tanz allemal, ist auch utopischer Nullpunkt: Von hier aus entzündet sich jede Phantasie eines befreiten Anderswo. Und damit übersteigt das Präludium seine scheinbare Ausweglosigkeit, ein Vorspiel, das sich selbst ein hoffnungsvolles Ende setzt. Ähnlich wie Marx einst seine Theorie des Kapitals choreographierte: „Man muss den versteinerten Verhältnissen so lange seine eigene Musik vorspielen, bis sie anfangen zu tanzen.“

Choreographie, Regie, Bühnenbild: Maura Morales; Komposition, Livemusik: Michio Woirgardt; Lichtdesign: Grace Morales Suso; Dramaturgie: René Linke; Kostüme: Marion Stehlow; Tänzer*innen: Simone Elliot, Lotta Sandborgh, Alice de Maio, Ksenia Kaplun, Jay Park, Manuel Paolini. Stagiaire: Matilde Tommasini

Eine Produktion der Cooperativa Maura Morales in Koproduktion mit FFT Düsseldorf, Ringlokschuppen Ruhr, Pumpenhaus Münster.

Gefördert den Fonds Darstellende Künste, durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

Dieses Projekt war Teil des Residenzprogramm von schloss bröllin e.V., gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Details

Datum:
3. Dezember 2021
Zeit:
20:00 - 21:30
Eintritt:
19.00€
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

FFT im KAP
Konrad-Adenauer-Platz 1
Düsseldorf, NRW 40210 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

COOPERATIVA MAURA MORALES
E-Mail:
Veranstalter-Website anzeigen