Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Theater der Klänge

100 Jahre triadisches Ballett

16. September um 13:00 - 16:00

Eintritt frei, Anmeldung erbeten über:

Foto: Kai Pohler

Am 30. September 1922 wurde „Das Triadische Ballett“ von Oskar Schlemmer im Württembergischen Landestheater in Stuttgart Uraufgeführt. Die Faszination dieses außergewöhnlichen Gesamtkunstwerks, das bildende Kunst, Tanz und Kostüm zusammendenkt, ist bis heute ungebrochen. Warum und auf welche Weise bewegt Das Triadische Ballett auch hundert Jahre nach seiner Entstehung? Schlemmers Konzept ist ein Tanz der Dreiheit, der sich in drei Stimmungen vom Heiter-Burlesken über das Festlich Getragene hin zum Mystisch Fantastischen steigert. Die Verpuppung der Tänzer durch Figurinen ist das Gegenkonzept zur nackten Befreiung der Körper der 1920er Jahre. Anläßlich des Jubiläums zum Triadischen Ballett bietet das Düsseldorfer THEATER DER KLÄNGE in Zusammenarbeit mit der Festhalle Viersen und im Rahmen des Erasmus+ Projekts Viral Visions ein Multiplier Event in drei Teilen (Symposium, Aufführung, Publikumsgespräch) an.
Vortragende: Michael Siebenbrodt (ehemaliger Leiter des Bauhausmuseums Weimar), Dr. Andreas Bossmann (ehemaliger Leiter der Bühne in der Stiftung Bauhaus Dessau), Prof. J.U. Lensing (künstlerischer Leiter des THEATERs DER KLÄNGE)

Details

Datum:
16. September
Zeit:
13:00 - 16:00
Eintritt:
Eintritt frei, Anmeldung erbeten über:
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Festhalle Viersen
Hermann-Hülser-Platz 1
Viersen, NRW 41747 Deutschland
Google Karte anzeigen

Veranstalter

Theater der Klänge
Telefon:
0211-462746
E-Mail:
Veranstalter-Website anzeigen